Gemeinsam-Therapieren.de

Behandlungsverordnug

Eine ergotherapeutische Behandlung erfolgt auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung, also nur auf Rezept. Die Verordnung enthält die Diagnose, die ergotherapeutische Maßnahme, die dazu durchgeführt werden soll, und das zu erreichende Ziel. Außerdem legt sie Umfang und Frequenz der Behandlung fest. Der verordnende Arzt kann diese Angaben in seinem Rezept nicht völlig frei bestimmen. Er muss sich an die Vorgaben der Heilmittelverordnung halten. Auf Basis dieser ärztlichen Verordnung führt der Ergotherapeut seinerseits seine Befunderhebung durch.