Gemeinsam-Therapieren.de

Kinderosteopathie

Die Vorsorgeuntersuchung dient zum Ausschluss oder zur Feststellung von funktionellen Störungen, die das Gedeihen und die Entwicklung Ihrer Kinder beeinträchtigen können.
Eine Geburt, eine zu schnelle oder zu lang andauernde Entbindung, ein Kaiserschnitt, der Einsatz von Saugglocke oder Geburtszange, Geburtsfehllagen und Platzmangel, stellen eine enorme Belastung für den zarten Körper des Babys dar.
Es können daraus Stauchungen und Verformungen der Wirbelsäule und des Schädels entstehen, die nach der Entbindung im Laufe der Zeit zu Auffälligkeiten beim Neugeborenen führen können.
Ein Osteopath versucht die Funktionsstörungen aufzuspüren und den Organismus dazu zu bringen, , sich selbst zu heilen.
Da die Selbstheilungskräfte bei Säuglingen und Kindern meist sehr groß sind, ist eine osteopathische Behandlung hier besonders sinnvoll, damit der Körper sein Gleichgewicht wieder findet.